Der Fall "Marco W."

Da ja unser derzeitiges Lieblingsthema in aller Munde ist. Geb ich auch mal meine Meinung ab...

Kleiner Rückblick:
Ein 17-jähriger Deutscher namens Marco hat in seinem Urlaub in der Türkei ein Mädchen aus Großbritannien kennengelernt. Nachdem beide einige Zeit zusammen verbrachten, ging Marco mit dem Mädchen (Charlotte) und deren Freundin auf ihr Zimmer. Dort legtem sich die Freundin Charlottes und sie selbst schlafen. Während Charlotte schlief, soll Marco sich auf sie gelegt haben und zum Orgasmus gekommen sein. Das Jungfernhäutchen der 13-jährigen, die sich laut Marco als 15-jährige ausgegeben hatte, wurde gereizt aber nicht durchstossen. Ausserdem beteuert Marco, dass alles aus ihrem freien Willen heraus passiert wäre. Seit diesem Vorfall sitzt Marco nun in einem türkischen Gefängnis mit 30 anderen Häftlingen, da die Mutter Charlottes den 17-jährigen wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt hatte.


Wenn dieser Vorfall wirklich so stattgefunden hätte, wie die Mutter von Charlotte es erzählt, warum ist sie dann nicht bereit Interviews zu geben? Warum wollen sie keinen Kontakt mit Marcos Familie? Warum vertrauen sie so stark auf die türkische Justiz?

Wäre es wirklich so passiert, dass sexueller Missbrauch vorgefallen wäre, träge dann die 13-jährige nicht auch eine Teilschuld? Lege ich mich mit einem fremden Jungen, von dem ich weiß, dass er an mir interessiert ist, einfach schlafen? Interessiert die Eltern nicht der Zustand der jeweils andern Kinder, die ja auch nur Menschen sind?

Fragen über Fragen, die man nich zu antworten vermag...

28.6.07 14:08, kommentieren

Yusuf, wir haben die Kinder geschrumpft !

Es war einmal ein Land. Ein Land indem Ayran und Uludag fliessen. Dort kann man auch Urlaub machen. Sollte man dies auch tun ? Ich sage - natürlich !
Die offene Weltansicht, das soziale Verhalten und ein einzigartiges Rechtssystem laden zu einer Party der besonderen Art ein. Egal ob man in einem Teeladen sitzt oder in eine Discothek seinen Spaß hat, man fühlt die Gastfreundschaft förmlich in der Luft fliegen.
Nach einem gemütlichen Tag folgt ein noch gemütlicherer Abend. Benutzen sie eines der vorliegenden und Top-Ausgestatteten Hotelzimmer, die direkt an der Strandpromenade liegen. Dort können sie ihren Spaß haben und werden am nächsten Morgen von unseren lustigen Animateuren geweckt, die sie auf einen aufregenden Abenteuer-Trip mit 30 anderen Abenteuerlustigen schicken. Sie werden schon bald merken, wie wohl man sich hier fühlen kann.

In diesem Sinne, viel Spaß in der Türkei !

1 Kommentar 25.6.07 17:40, kommentieren

C'est la vie

Jaja, die schöne Welt. Ihr dabei zuzusehen, wie sie langsam versinkt, ist schon eine traurige Sache. Aber wenn ich jetzt noch tausend Beiträge über dieses Thema schreiben würde, hätte es auch keinen Effekt. Also lassen wir das.
Über was könnte man sonst schreiben...
Ich habs ! Wir wäre es mit den verdrehten Tatsachen einer bestimmten Sendung im öffentlich - rechtlichen Fernsehen ? Ach Mist, war auch schon im letzten Beitrag... Was könnte uns heute noch beschäftigen ?

Wie wärs mit dem Thema "Arbeit", da kann man doch immer etwas schreiben. Also, lasst die Spiele beginnen :

Nehmen wir mal an, ein kleines Unternehmen aus Frankreich würde ein Sanierungsprogramm durchführen. Nennen wir diese Firma mal "Airbus". Hört sich doch schön an. Und dieses Sanierungsprogramm sieht vor, dass 10.000 Arbeitsstellen gestrichen werden. Is ja heutzutage nicht sooo viel, oder ? Finde ich auch nich. Diese Stellen, sollen aber keine Kündigungen darstellen, sondern "natürliche Fluktuation, Vereinbarungen über freiwilliges Ausscheiden und weitere Maßnahmen". Klingt doch logisch. Kann man ja mal überlegen, was man davon hält.

Und die gute Nachricht am Schluss :
Wir sind in der Weltspitze der Innovationen ! Nun ja, wenn wir so toll erfinden können, warum hat dann noch keiner was gegen den CO²-Ausstoß erfunden ? Oder etwas wie man die Ozonschicht effektiv schützen kann. Aber ich schweife wieder ab in das Thema "Auf einer Welt vor unserer Zeit".

In diesem Sinne, wieder ein paar Minuten mit lesen verschwendet, aber vielleicht etwas gelernt. Man weiss ja nie.

28.2.07 20:37, kommentieren

Schöne heile Welt...

Und wieder einmal hab ich es nicht geschafft, regelmäßig etwas darzubieten. Aber was solls. Wie sagt man so schön : Qualität geht über Quantität". Also fangen wir hier ein neues Stückchen Qualität an.
Die erneute Diskussion um das Thema "Killerspiele", die globale Erwärmung und DSDS. Was haben all diese Faktoren gemeinsam ? Richtig - Sie sind gefährlich. Zur Diskussion um dieses leidige Thema möchte ich eigentlich nicht viel sagen. Es stört mich nur, dass einige öffentlich-rechtliche Sender mit ihrer beinahen Volksverhetzung ungestraft davonkommen. Man kann nicht von Neutralität und seriöser Recherche sprechen und im gleichen Atemzug eine Sendung veröffentlichen, die komplett die Tatsachen verdreht. Ein richtig schönes Panoramabild ergibt sich da einem...
Und die globale Erwärmung hats uns auch wieder angetan. Uns allen ? Nein. Heutzutage gilt es doch stärker als je zuvor, wenn man einen schönen dicken SUV hat, mit dem man durch die Innenstadt cruisen kann und dabei allen zeigen kann "Schaut her Leute, ich kanns mir leisten". Da finde ich es schon in Ordnung, dass die Werbung für solche Dreckschleudern verboten werden soll. Noch sind solche Vehikel ja noch in geregeltem Maße vorhanden und mann kann den "Trend" rechtzeitig stoppen. Die paar Industrienationen, die da nicht mitmachen, kann man ja außen vorlassen. Sind ja nur ein paar wenige mit einem recht geringen Anteil an dieser Entwicklung.
Eine andere Entwicklung ist die tolle Sendung "Deutschland sucht den Superstar". Zum x-ten mal werden wieder Jugendliche in ihrem Leichtsinn zu einer Marionette des Showgeschäfts gemacht. Wer es bisher schaffen konnte, diesem Phänomen aus dem Weg zu gehen, hatte Glück. Doch ich persönlich glaube kaum, dass es jemanden gibt, der noch nie von Alexander Klaws, Juliette Schopmann und wie sie alle heissen mögen, gehört hat. Doch eine andere Frage sei mir erlaubt : Was treiben diese ehemaligen "Superstars" in der heutigen Realität ? Namen wie Elli oder Daniel Küblböck, tauchen nur noch selten auf. Und wenn sie einmal auftauchen, stehen sie meist in Kontakt mit irgendwelchen Klatschblättern. Als ob das früher anders gewesen wäre, Geld gibts ja sowieso...

In diesem Sinne, schaut mal über den Tellerrand und denkt dran : es muss nicht immer Hummer sein...

1 Kommentar 25.2.07 13:28, kommentieren

Der brennende Kreuzzug und kyrillische Zeichen...

Am Dienstag ist es wieder soweit gewesen : Tausende Videospiel-Verrückte rannten auf die Straße und kloppten sich die Köpfe ein. Die Ursache dafür : Das Addon zum MMORPG "World of Warcraft" namens "The Burning Crusade".
In manchen Städten gab es Mitternachtsverkäufe, welche sich für die Handelsketten garantiert gelohnt haben. Die oben genannten Spieler stürmten die Media-Märkte, Saturns und jegliche andere Händler um so schnell wie möglich ihr Exemplar in den Händen zu halten. Dabei kam es auch zu einigen Zwischenfällen wie zerbrochenen Türen oder einigen blauen Augen. Doch lohnt sich das wirklich ? Ich enthalte mich in dieser Sache, doch im Inneren will ein jubel-jauchzendes "JA" aus mir heraus.... Ob das was zu bedeuten hat ?
Und a propos "stürmen". Da war ja noch dieser Kyrill. Doch dieser schaffte es tatsächlich noch mehr Schaden anzurichten als tausende WoW-Süchtige. Er forderte 40 Menschenleben in Europa, allein 11 in Deutschland. Na, merkt ihr langsam den "Umschwung" in der Welt ?

2 Kommentare 19.1.07 16:52, kommentieren

Aus der sechs wird eine sieben...

Sooooooo,
nach nun einer ganzen Weile ohne meinen geistigen Dünnschiss, bin Ich wieder da. Ich hoffe, dass Ich dat Dingens hier jetzt mal auf ne längere Zeit aktuell halten kann.. Is ja mal ne abwechslungsreiche Arbeit, neben dem ganzen Stress mit diesem anstrengenden Rumgeklicke... und diese Tipperei immer.. naja was will man machen. Von Nix kommt Nix heisst es doch so schön. Also, Ärmel hochkrempeln und schaffe schaffe Blog ausbaue.




Wie manche von euch bestimmt gemerkt haben, war gestern Sylvester. Wie jedes Jahr. Und jedes Jahr frage ich mich erneut : Soll es das gewesen sein ?
Ein Jahr voller Emotionen ging zu Ende. Die WM im eigenen Land, diverse Naturkatastophen, eine Regierung die zu überzeigen weiss *hust* und noch viel mehr, auf das ich jetzt gar nicht genauer eingehen will. Wir haben Höhen und Tiefen erlebt, der Klimawandel macht sich langsam bemerkbar und wir blicken in ein hoffnungsvolles neues Jahr. Neben der Mehrwertsteuererhöhung wird es sicherlich noch mehr Dinge geben, die uns dieses Jahr beschäftigen werden. Also wird es genug Stoff für mein krankes Gehirn geben, den ich euch dann hier präsentieren werde



In diesem Sinne,
Prosit Neujahr und auf ein glückliches 2007 !

1.1.07 19:29, kommentieren

Jetzt ist Sommer...

... egal ob man schwitzt oder friert - letzteres wird demnächst warscheinlich seltener vorkommen. Außer man badet eine Runde in einer Wanne voller Stickstoff.. sollte man aber nicht tun.. Frostbeulen sind gefährlich !
Egal was man heutzutage tut - man schwitzt. Man kann in alle Ruhe den kleinen, "kühlenden" Schweisströpfchen zuschauen, wie sie behutsam die Haut entlang streifen, ohne jeglichen Effekt zu erzielen.
Einige Flüsse sind auch trockengelegt und es gibt oft Mückenplagen. Doch was kann man dagegen tun ? Naja, man kann sich eine Ladung Eiswürfel bestellen. Diese sollte jedoch NICHT unter 5000 Stück liegen, da sonst keine Wirkung garantiert wird. Ausserdem hat es sich bewährt einfach mal eine Runde nach Skandinavien zu fliegen und dort nackt in einem Eissee zu baden... In diesem Sinne - It's cool man !

29.7.06 21:23, kommentieren