Archiv

Schöne heile Welt...

Und wieder einmal hab ich es nicht geschafft, regelmäßig etwas darzubieten. Aber was solls. Wie sagt man so schön : Qualität geht über Quantität". Also fangen wir hier ein neues Stückchen Qualität an.
Die erneute Diskussion um das Thema "Killerspiele", die globale Erwärmung und DSDS. Was haben all diese Faktoren gemeinsam ? Richtig - Sie sind gefährlich. Zur Diskussion um dieses leidige Thema möchte ich eigentlich nicht viel sagen. Es stört mich nur, dass einige öffentlich-rechtliche Sender mit ihrer beinahen Volksverhetzung ungestraft davonkommen. Man kann nicht von Neutralität und seriöser Recherche sprechen und im gleichen Atemzug eine Sendung veröffentlichen, die komplett die Tatsachen verdreht. Ein richtig schönes Panoramabild ergibt sich da einem...
Und die globale Erwärmung hats uns auch wieder angetan. Uns allen ? Nein. Heutzutage gilt es doch stärker als je zuvor, wenn man einen schönen dicken SUV hat, mit dem man durch die Innenstadt cruisen kann und dabei allen zeigen kann "Schaut her Leute, ich kanns mir leisten". Da finde ich es schon in Ordnung, dass die Werbung für solche Dreckschleudern verboten werden soll. Noch sind solche Vehikel ja noch in geregeltem Maße vorhanden und mann kann den "Trend" rechtzeitig stoppen. Die paar Industrienationen, die da nicht mitmachen, kann man ja außen vorlassen. Sind ja nur ein paar wenige mit einem recht geringen Anteil an dieser Entwicklung.
Eine andere Entwicklung ist die tolle Sendung "Deutschland sucht den Superstar". Zum x-ten mal werden wieder Jugendliche in ihrem Leichtsinn zu einer Marionette des Showgeschäfts gemacht. Wer es bisher schaffen konnte, diesem Phänomen aus dem Weg zu gehen, hatte Glück. Doch ich persönlich glaube kaum, dass es jemanden gibt, der noch nie von Alexander Klaws, Juliette Schopmann und wie sie alle heissen mögen, gehört hat. Doch eine andere Frage sei mir erlaubt : Was treiben diese ehemaligen "Superstars" in der heutigen Realität ? Namen wie Elli oder Daniel Küblböck, tauchen nur noch selten auf. Und wenn sie einmal auftauchen, stehen sie meist in Kontakt mit irgendwelchen Klatschblättern. Als ob das früher anders gewesen wäre, Geld gibts ja sowieso...

In diesem Sinne, schaut mal über den Tellerrand und denkt dran : es muss nicht immer Hummer sein...

1 Kommentar 25.2.07 13:28, kommentieren

C'est la vie

Jaja, die schöne Welt. Ihr dabei zuzusehen, wie sie langsam versinkt, ist schon eine traurige Sache. Aber wenn ich jetzt noch tausend Beiträge über dieses Thema schreiben würde, hätte es auch keinen Effekt. Also lassen wir das.
Über was könnte man sonst schreiben...
Ich habs ! Wir wäre es mit den verdrehten Tatsachen einer bestimmten Sendung im öffentlich - rechtlichen Fernsehen ? Ach Mist, war auch schon im letzten Beitrag... Was könnte uns heute noch beschäftigen ?

Wie wärs mit dem Thema "Arbeit", da kann man doch immer etwas schreiben. Also, lasst die Spiele beginnen :

Nehmen wir mal an, ein kleines Unternehmen aus Frankreich würde ein Sanierungsprogramm durchführen. Nennen wir diese Firma mal "Airbus". Hört sich doch schön an. Und dieses Sanierungsprogramm sieht vor, dass 10.000 Arbeitsstellen gestrichen werden. Is ja heutzutage nicht sooo viel, oder ? Finde ich auch nich. Diese Stellen, sollen aber keine Kündigungen darstellen, sondern "natürliche Fluktuation, Vereinbarungen über freiwilliges Ausscheiden und weitere Maßnahmen". Klingt doch logisch. Kann man ja mal überlegen, was man davon hält.

Und die gute Nachricht am Schluss :
Wir sind in der Weltspitze der Innovationen ! Nun ja, wenn wir so toll erfinden können, warum hat dann noch keiner was gegen den CO²-Ausstoß erfunden ? Oder etwas wie man die Ozonschicht effektiv schützen kann. Aber ich schweife wieder ab in das Thema "Auf einer Welt vor unserer Zeit".

In diesem Sinne, wieder ein paar Minuten mit lesen verschwendet, aber vielleicht etwas gelernt. Man weiss ja nie.

28.2.07 20:37, kommentieren