Der Fall "Marco W."

Da ja unser derzeitiges Lieblingsthema in aller Munde ist. Geb ich auch mal meine Meinung ab...

Kleiner Rückblick:
Ein 17-jähriger Deutscher namens Marco hat in seinem Urlaub in der Türkei ein Mädchen aus Großbritannien kennengelernt. Nachdem beide einige Zeit zusammen verbrachten, ging Marco mit dem Mädchen (Charlotte) und deren Freundin auf ihr Zimmer. Dort legtem sich die Freundin Charlottes und sie selbst schlafen. Während Charlotte schlief, soll Marco sich auf sie gelegt haben und zum Orgasmus gekommen sein. Das Jungfernhäutchen der 13-jährigen, die sich laut Marco als 15-jährige ausgegeben hatte, wurde gereizt aber nicht durchstossen. Ausserdem beteuert Marco, dass alles aus ihrem freien Willen heraus passiert wäre. Seit diesem Vorfall sitzt Marco nun in einem türkischen Gefängnis mit 30 anderen Häftlingen, da die Mutter Charlottes den 17-jährigen wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt hatte.


Wenn dieser Vorfall wirklich so stattgefunden hätte, wie die Mutter von Charlotte es erzählt, warum ist sie dann nicht bereit Interviews zu geben? Warum wollen sie keinen Kontakt mit Marcos Familie? Warum vertrauen sie so stark auf die türkische Justiz?

Wäre es wirklich so passiert, dass sexueller Missbrauch vorgefallen wäre, träge dann die 13-jährige nicht auch eine Teilschuld? Lege ich mich mit einem fremden Jungen, von dem ich weiß, dass er an mir interessiert ist, einfach schlafen? Interessiert die Eltern nicht der Zustand der jeweils andern Kinder, die ja auch nur Menschen sind?

Fragen über Fragen, die man nich zu antworten vermag...

28.6.07 14:08

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen